Wie zijn wij

Jolanda Bijl

Während meiner Wanderungen durch die Berge Nepals waren wir in einfachen Lodges untergebracht. Ich bemerkte kleine junge Kinder, die dort arbeiteten. Sie sammelten Feuerholz, schleppten schwere Rucksäcke und trugen jeden Tag schwere Körbe, um ihr Brot zu verdienen. Einmal fragte ich meinen Reiseführer danach und er hatte eine verwirrende Antwort: "Viele Eltern sind zu arm, sich um ihre Kinder zu kümmern, deshalb lassen sie sie in den Lodges arbeiten, um Nahrung und Unterkunft zu erhalten." Obwohl überraschend, war seine Antwort nicht viel anders als meine Vermutung. Einmal bin ich während meines Trekking-Abenteuers auf ein kluges Kind gestoßen. Ich bemerkte ein anderes, aber ermutigendes Verhalten bei diesem Kind. Der Junge arbeitete den ganzen Tag, um sich um Touristen zu kümmern: Er trug ihre Rucksäcke, sammelte Holz für den Kamin, säuberte die Zimmer, in denen Touristen wohnten, und kümmerte sich um Essen und Getränke für sie. In seiner "Freizeit" sprach er mit Touristen. Dies half ihm, Englisch und einige Grundrechenarten zu lernen. Er hatte scheinbar mehr Glück als viele andere Kinder, aber ohne zusätzliche Hilfe wird auch dieser Junge das Leben seiner Eltern und Vorfahren führen, sein ganzes Leben lang schwer arbeiten, ohne Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Mittlerweile bin ich nach Nepal ausgewandert. Täglich arbeite ich für Nepali Children. Natürlich verbringe ich auch Zeit damit, andere Dinge zu tun, um einen Aufenthalt in Nepal zu ermöglichen. Z.B. lerne ich die nepalesische Sprache und versuche, die nepalesische Kultur und die Gewohnheiten zu verstehen.

Mein inneres Gefühl ist, dass ich zu Nepal gehöre. Mir ist auch klar, dass es nicht einfach sein wird, in diesem faszinierenden Land zu leben.

Bodharaj Adhikari - Geschäftsführer von Suikhet

Shuikhet ist das Dorf, in dem Bodharaj 1985 geboren wurde. Das Dorf ist 16 km von Pokhara entfernt. Ab dem 17. Lebensjahr begann Bodharaj als Trekkingführer zu arbeiten. So lernte er auch Jolanda 2015 kennen. Seit seiner Kindheit engagiert er sich in der Sozialarbeit. Z.B. war er Präsident der Gemeindebibliothek, arbeitete ehrenamtlich bei einer großen INGO und war auch an anderen sozialen Organisationen beteiligt, die Kindern helfen. Bodharaj liebt soziale Arbeit. Besonders wenn er Kindern helfen kann, die wirklich Hilfe brauchen. Es erfüllt sein Leben. Er fand heraus, dass Nepali Children die besten Möglichkeiten bietet, um Kindern zu helfen, da die Gründerin Jolanda von Herzen arbeitet und diese junge Organisation in vielen Projekten erfolgreich ist. Nepali Children wird auch eine Plattform für Sozialarbeit für die Kinder in seinem Heimatdorf sein. Viele Familien in Suikhet haben ein schweres Leben und stehen täglich vor großen Schwierigkeiten. Da die meisten von ihnen Bauern sind, haben sie jeden Tag etwas zu essen, aber meistens zu wenig Geld für Bildung, medizinische Versorgung oder andere Ausgaben, die sie zum Leben benötigen.

Bei Nepali Children hat Bodharaj einen Vollzeitjob. Während dieser Zeit wird er Dein Trekkingführer sein, wenn Du einen Urlaub bei Jolanda buchst. Außerdem wird er an allen Projekten von Nepali Children und Nepali Children Guest House beteiligt sein und Jolanda so weit wie möglich unterstützen.

Sarada Bhandari - Geschäftsführer von Shishuwa

Seit 2019 engagiert sich Sarada bei Nepali Children. Sie unterrichtet Englisch in Shishuwa (Pokhara). Während Jolandas Aufenthalt bei ihrer Gastfamilie im Jahr 2018 erzählte sie ihr von ihrem Traum, ein aktives Mitglied ihrer Gemeinschaft werden zu wollen, jedoch wusste sie nicht, wie sie dies verwirklichen könnte. Ihre Arbeit an sechs Tagen in der Woche als Mutter und verantwortliche Person in ihrer Familie nimmt viel Zeit in Anspruch und lässt wenig Freizeit. Aber während all der Gespräche mit Jolanda fanden wir einen Weg, mit diesem Zeitmangel umzugehen. Sie wird die Kontaktperson für die niederländischen Sponsoren von Patenkindern in Shishuwa sein.

Ganga Niroula - Betreuerin des Nepali Children Hostel

Seit Juli 2019 arbeitet Ganga für Nepali Children. Sie hat einen sehr verantwortungsvollen Job, sich um die Betreuung der Kinder zu kümmern, die im Hostel leben. Dies bedeutet, dass sie alle Mahlzeiten kocht, sich um die Kinder kümmert und alle Regeln und Vorschriften in die Praxis umsetzt. Aber sie macht auch alle Einkäufe und arbeitet im Gemüsegarten. Als alleinerziehende Mutter hatte sie in der Vergangenheit viele Probleme. Es war schwer zu überleben, aber mit ihren kleinen Jobs hatte sie ein wenig Geld zum Ausgeben. Heutzutage hat sie ein regelmäßiges Einkommen und einen angesehenen Job. Dies bedeutet, dass ihre Probleme gelöst sind. Ganga ist sehr glücklich über die Unterstützung der Nepali Children Foundation durch Jolanda.

Die Stiftung: Nepali Children

Ziel der Stiftung ist es, benachteiligten Kindern zu helfen, indem sie ihnen einen sicheren Aufenthaltsort bietet und ihnen eine Ausbildung ermöglicht, damit sie eine bessere Zukunft haben können. Ein weiteres Ziel ist es, die nepalesische Bevölkerung einzubeziehen, um ihnen zu helfen, die Stiftung ohne finanzielle Unterstützung des Westens aufrecht zu erhalten.